Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt

Beim Arbeitsmarkt handelt es sich um einen Raum, in dem das Angebot an Arbeitskräften auf die Nachfrage nach Arbeitskräften zusammentrifft. Hierbei wird Arbeitskraft, die in Zeiteinheiten und Qualifikationen gemessen wird, Arbeitsentgelt entgegengesetzt.

Die zwei Formen des Arbeitsmarktes

Man unterscheidet zwei unterschiedliche Formen des Arbeitsmarktes. Auf der einen Seite existiert ein erster Arbeitsmarkt, bei dem offene Stellenangebote, wie sie beispielsweise in Jobbörsen zu finden sind, auf die diese Stellen besetzen wollenden Arbeitnehmer treffen. Angebot trifft also auf Nachfrage. Auf der anderen Seite existiert ein zweiter bzw. staatlich geförderter Arbeitsmarkt, der Stellen umfasst, die vom Staat durch arbeitspolitische Maßnahmen geschaffen werden. In Deutschland zählen dazu vielfach staatlich subventionierte Arbeitsverhältnisse, wie z.B. die Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM).

Die Rolle des Arbeitnehmers auf dem Arbeitsmarkt

Ein Arbeitnehmer erbringt auf dem Arbeitsmarkt eine Dienstleistung für den Arbeitgeber. Letzterer versorgt den Arbeitnehmer mit dem notwendigen Sachkapital, damit dieser die vereinbarte Arbeit leisten kann. Selbst bringt der Arbeitnehmer "lediglich" seine Qualifikationen ein. Er ist dabei zudem ausschließlich an einen Vertragspartner gebunden. Beides unterscheidet diese Art der Dienstleistung am Arbeitsmarkt zu anderen "Dienstleistungen", wie z.B. der Brillenanpassung beim Optiker.

Der Arbeitsmarkt heute

Der Arbeitsmarkt unterliegt heutzutage einem großen Wandel: Einerseits sind zu wenig Arbeitsplätze vorhanden, andererseits beklagt die Wirtschaft einen Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften. Die Verteilung der freien Stellen innerhalb der einzelnen Branchen ist nicht mehr gleichmäßig, sondern konzentriert sich stark auf zukunftsgerichtete Technologien und die sogenannten MINT-Sparten.

Neue Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt

Darüber hinaus stellen die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft, die globale Vernetzung des Arbeitsmarktes und die Loslösung von bewährten Modellen die Arbeitswelt vor neue Herausforderungen. Technologische Kompetenzen und der souveräne Umgang mit den neuen Medien sind in den letzten Jahren zu Voraussetzungen für nahezu alle Berufsfelder avanciert. Der klassische Acht-Stunden-Tag gehört in vielen Branchen bereits jetzt der Vergangenheit an, und die Rufe nach einer gesetzlichen Regulierung neuer Arbeitszeitmodelle, die Arbeit und Freizeit miteinander in Einklang bringen, werden immer lauter.

Viele Arbeitnehmer empfinden zudem die ständige Erreichbarkeit durch moderne Kommunikationsmittel als Belastung. Parallel dazu wachsen auch die Anforderungen an den modernen Arbeitgeber. Neben Aufstiegschancen steht auch die Selbstverwirklichung im Fokus der Arbeitnehmer. Auch Fortbildungen, Seminare und eine persönliche Betreuung rücken immer stärker in den Mittelpunkt.

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, zu einem Teil des Arbeitsmarktes zu werden, indem Sie gleich Ihre Onlinebewerbung ausfüllen.