Elektroniker für Geräte und Systeme

Elektroniker für Geräte und Systeme

Elektroniker für Geräte und Systeme sind wahre Allrounder, wenn es um technische Gerätschaften geht. Sie planen und fertigen verschiedenste Arten von Geräteteilen. Dazu gehören unter anderem Steuergeräte, elektronische Fahrzeugbauteile und medizintechnische Einrichtungen. Elektroniker für Geräte und Systeme arbeiten auch im Kundendienst, wo sie Störungen an Computern, Telefonanlagen sowie an Prüfmaschinen und Produktionsanlagen beheben.

Elektroniker für Geräte und Systeme übernehmen unterschiedliche Tätigkeiten im Bereich der Montage, Verdrahtung und Inbetriebnahme von elektrischen und elektronischen Geräten und Regelsystemen. Sie wirken bei der Überwachung, Produktion und Instandhaltung von informations- oder kommunikationstechnischen Geräten sowie bei der Qualitätssicherung mit. Zu den Aufgaben der Elektroniker für Geräte und Systeme zählt weiterhin die Beschaffung von Bauteilen und Betriebsmitteln.

Die Elektroniker für Geräte und Systeme können auch mit Software umgehen. Sie installieren und konfigurieren Programme, um für die einwandfreie Funktion von und Kommunikation mit technischen Geräten zu sorgen. In ihrem Arbeitsalltag kooperieren sie gelegentlich auch mit Technikern und Ingenieuren, mit denen sie an universellen Lösungen für gemeinsame Projekte arbeiten. Bei der Wartung und Reparatur von elektrischen und elektronischen Anlagen kommen die Elektroniker für Geräte und Systeme auch mit Kunden in Kontakt. Freundliche Beratung und ein professioneller Umfang sind in diesem Tätigkeitsbereich unabdingbar.

Beschäftigungsorte

Gelernte Elektroniker für Geräte und Systeme arbeiten vorwiegend bei industriellen Herstellern und Unternehmen, die elektronische Systeme, Geräte, Bauteile oder Komponenten produzieren, montieren, reparieren und warten. Zu ihren Einsatzorten gehören Werk- und Produktionsstätten sowie Labors. Direkt vor Ort beim Kunden sind die Elektroniker für Geräte und Systeme ebenfalls im Einsatz.

Perspektiven für Elektroniker für Geräte und Systeme

Elektroniker für Geräte und Systeme verfügen über eine abgeschlossene duale Ausbildung in der Industrie, die durch die Ausbildungsverordnung geregelt ist. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Danach können sie ein Einstiegsgehalt von bis zu 2500 Euro erhalten - mit etwas mehr Berufserfahrung sogar bis zu 3300 Euro. Weiterbildungen in den Fachrichtungen Technischer Fachwirt und Technischer Betriebswirt bieten weitere Möglichkeiten für noch lukrativere Beschäftigungen, die Sie mit Unterstützung von pluss problemlos finden können.

Wenn Sie gern mit den Händen und mit dem Kopf arbeiten, teamfähig sind und geschickt mit Technik umgehen können, dann könnte für Sie eine Beschäftigung als Elektroniker für Geräte und Systeme in Frage kommen. Schauen Sie in unserer Stellenbörse nach attraktiven Ausbildungs- und Beschäftigungsangeboten! Starten Sie durch und füllen Sie unsere Onlinebewerbung aus!