Personaldienstleistung - pluss

Folgende Personaldienstleistungen werden von Personaldienstleistern grundsätzlich angeboten:

Personaldienstleistung: Zeitarbeit

Die Personaldienstleistung „Zeitarbeit“ wird auf Basis des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes erbracht. Sie beschreibt ein Dreiecksverhältnis zwischen dem Personaldienstleister, dem Kundenunternehmen und dem Zeitarbeiter. Der Zeitarbeiter ist beim Personaldienstleister angestellt, erhält von diesem seine Vergütung und wird entsprechend seiner Qualifikationen und Leistungen bei einem Kundenunternehmen für einen bestimmten Zeitraum eingesetzt. Das Zeitarbeitsunternehmen erhält hierfür eine Vergütung vom Kundenunternehmen.
Auftragsspitzen können durch die Zeitarbeit schnell abgedeckt werden, ausgefallenes Personal zuverlässig ersetzt werden und das Kundenunternehmen profitiert von zusätzlichem Know-how der Zeitarbeiter.

Je nach Anforderungen des Kundenunternehmens können Führungs-, Fach- und Hilfskräfte vieler Branchen und Qualifikationen eingesetzt werden.

Der Personaldienstleister wählt geeignete Mitarbeiter aus und überlässt diese im Rahmen der Zeitarbeit dem Kundenunternehmen für den gewünschten Zeitraum. Es findet regelmäßig die Überprüfung der Arbeitsqualität der Mitarbeiter durch den Personaldienstleister statt.

Durch die Zeitarbeit erhält der Zeitarbeiter neben seinem tariflichen bis übertariflichem Lohn/Gehalt die Möglichkeit, Berufserfahrungen zu sammeln, Kontakte zu verschiedenen Unternehmen zu knüpfen und sich durch seine dortige Arbeit für eine Übernahme zu empfehlen.

Personalvermittlung

Zwischen dem Personaldienstleister und dem Kundenunternehmen werden zu Beginn einer Personalvermittlung gemeinsam die Konditionen und der Zeitraum für die Vermittlungsaktivitäten festgelegt.

Es wird zwischen dem Personaldienstleister und dem Kundenunternehmen in enger Abstimmung festgehalten, was für ein Anforderungsprofil der Mitarbeiter haben soll und welche fachlichen und persönlichen Qualifikationen vorhanden sein müssen. Potenzielle Kandidaten werden durch den Personaldienstleister ausgewählt. Bei Bedarf wird darüber hinaus qualifiziertes Personal per Direktansprache akquiriert und z. B. über Online- oder Print-Stellenanzeigen gewonnen.

Der Personaldienstleister führt Gespräche mit den Bewerbern und trifft eine qualifizierte Vorauswahl. Die Profile geeigneter Kandidaten werden dann an das Kundenunternehmen weitergeleitet.

Das Kundenunternehmen entscheidet über die Anstellung des passenden Bewerbers und vereinbart alles Weitere mit dem zukünftigen Mitarbeiter.

Personaldienstleistung: On-Site-Management

Das On-Site-Management ist für Unternehmen interessant, die beim großvolumigen Einsatz von Zeitarbeitskräften Entlastungen in ihren Personalabteilungen suchen und mehr Freiraum für Ihre eigentlichen Kernkompetenzen benötigen.

Der Personaldienstleister unterstützt seine Kunden bei der Verschlankung von Arbeitsprozessen. Darüber hinaus helfen Personaldienstleister bei der Beschaffung, Betreuung, Verwaltung, Planung und Steuerung von benötigten Zeitarbeitskräften. Dabei arbeiten Sie u.U. eng mit anderen Zeitarbeitsfirmen zusammen.

Beim On-Site-Management steht der Personaldienstleister dem Kundenunternehmen als Projektkoordinator für den Einsatz externer Personalressourcen zur Seite und übernimmt die Koordination und Betreuung aller eingesetzten Zeitarbeitnehmer auch in unmittelbarer örtlicher Nähe oder auf Kundenwunsch direkt in den Räumlichkeiten des Kunden.
 
Neben den bisher genannten Leistungen, stehen dem Kundenunternehmen Projekt-Manager zur Verfügung, die als kompetente Berater Arbeitsabläufe und -prozesse im Unternehmen analysieren. Soweit dies gewünscht wird, übernimmt der Personaldienstleister die Prozesssteuerung im Unternehmen und ermittelt zusätzliche Optimierungspotenziale (Inhouse-Management).


Personaldienstleistung: Outsourcing

Der Personaldienstleister übernimmt beim Outsourcing eigenverantwortlich Aufgabengebiete bzw. die Durchführung spezieller Projekte. Das Outsourcing ist eine Dienstleistung in Form eines Fremdbezugs. Neben einer kompetenten und individuellen Beratung und Betreuung erfolgt diese Übernahme selbstverständlich in enger Absprache mit dem Kundenunternehmen.

Ein Unternehmen outsourct einen Geschäftsbereich nicht nur aus dem Grund der Kostenreduzierung, sondern oftmals auch, weil es selbst nicht über das benötigte Know-how verfügt und sich diese Leistungen von Fremdfirmen besorgen muss.

Historisch betrachtet begann in Deutschland die Auslagerung von Geschäftsbereichen in den 60er Jahren in der Textilindustrie. Textilien waren leicht zu produzieren und wurden deshalb oftmals aufgrund eines niedrigeren Preisniveaus nach Asien ausgelagert. Einige Zeit später lagerten viele Unternehmen aufgrund fehlender Fachkenntnis den IT-Bereich aus und nahmen so professionelle Hilfe dafür in Anspruch. Heute findet das Outsourcing in diversen Wirtschaftszweigen und Branchen statt. Es werden viele anspruchsvolle Produktaufträge oder Dienstleistungen fremdvergeben.

Auch beim Outsourcing kann, wenn gewünscht, die Leistungserbringung dieser Personaldienstleistung direkt in den Räumlichkeiten des Unternehmens ( s.g. Inhouse-Lösung) erbracht werden.
 
Regelmäßige Qualitäts-, Prozess- und Leistungskontrollen, die sorgfältige Auswahl und Einarbeitung von Mitarbeitern und die intensive Mitarbeiterbetreuung sind beim Outsourcing an der Tagesordnung.

Es findet eine exakte Festlegung der Umsetzungsprozesse, der Inhalte, Anforderungen und Ziele innerhalb von Werk- und Dienstverträgen zwischen dem Personaldienstleister und dem Kundenunternehmen statt.

Beim Outsourcing wird stets sichergestellt, dass die Gesamtkontrolle und das Know-how im Unternehmen verbleiben und nicht verloren gehen.

Viele Personaldienstleister haften für die sorgfältige Durchführung der ihnen übertragen Aufgaben. Für die Dienstleistung Outsourcing gelten die Regelungen des BGB § 611 BGB Dienstvertrag, § 613a BGB Betriebsübergang und § 631 BGB für Werksverträge.

Durch die Inanspruchnahme des Outsourcings eines Personaldienstleisters erhält das Kundenunternehmen die Möglichkeit, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren. Es kann eine Erhöhung der Produktivität und damit der Wettbewerbs-, Wachstums- und Ertragschancen ermöglicht werden. Das Outsourcing geht mit einer Verschlankung der Organisationsstrukturen einher. Arbeitsprozesse beim Kunden werden klar und kalkulierbar. Es findet neben einer Kostentransparenz und womöglich sogar einer Kostenreduzierung eine flexiblere Anpassung und eine höhere Leistungsfähigkeit bei Kapazitätsschwankungen statt.

Es wird von vielen Personaldienstleistern, die Outsourcing anbieten, eine Erfolgsgarantie und Gewähr auf die Durchführung der Aufgaben gegeben.  So kann das Kundenunternehmen sicherstellen, dass diese Personaldienstleistung zu seiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt wird. Zusammengefasst bietet Ihnen die pluss-Gruppe also vielfältige und auf Ihren Bedarfangepasste Personaldienstleistungen.

Die pluss Personalmanagement GmbH wurde im Jahre 1984 in Deutschland gegründet und bietet neben der Vermittlung von Personal, Dienstleistungen im Rahmen der Zeitarbeit auch Unternehmen die Möglichkeit den richtigen Mitarbeiter zu finden.

Die pluss Personalmanagement GmbH bietet Ihnen, im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung bzw. Zeitarbeit die Möglichkeit den richtigen Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu finden.

Wenn Sie die Vorteile nutzen möchten, die Personaldienstleistungen Ihrem Unternehmen ermöglichen können, dann freut sich die nächstgelegene pluss-Niederlassung auf den Kontakt mit Ihnen.

Onlinebewerbung

Personalanfrage