Schwächen im Bewerbungsgespräch: So bereiten Sie sich optimal darauf vor

Schwächen im Bewerbungsgespräch: So bereiten Sie sich optimal darauf vor

Die Frage nach Schwächen im Bewerbungsgespräch kommt nur allzu häufig vor. Wer jetzt die richtige Antwort gibt, kann punkten. Falsche Antworten können Sie dagegen ins Aus manövrieren. Doch was ist richtig, was falsch - und worauf zielt diese Frage eigentlich ab?

Wohl kaum eine Frage bereitet Bewerbern solche Kopfzerbrechen wie die nach Schwächen im Bewerbungsgespräch - soll man hier etwa die Wahrheit sagen und womöglich sogar von Unpünktlichkeit oder Jähzorn berichten? Wohl kaum. Allerdings sind auch hohle Phrasen, die jeder Personaler schon zigfach gehört hat, tabu. Dazu zählt etwa "Ich bin zu perfektionistisch" - damit entlocken Sie dem Gesprächspartner allenfalls ein müdes Gähnen.

Schwächen im Bewerbungsgespräch: Das steckt dahinter

Häufig wird die Frage nach dem Schwächen im Bewerbungsgespräch mit einer anderen Frage getan: Ihr Gegenüber könnte Sie beispielsweise danach fragen, was Ihr Chef über Sie sagen würde oder wo Sie noch an sich arbeiten müssen. Die Intention ist jedoch immer die gleiche: Die Personaler möchten herausfinden, ob Sie ehrlich sind und Selbstkritik üben können und vor allem, wie Sie mit diesen Schwächen umgehen.

Diese Schwächen im Bewerbungsgespräch sind erlaubt - und diese nicht

Welche Schwächen im Bewerbungsgespräch genannt werden können, hängt immer auch von dem Job ab. Setzen Sie sich in jedem Fall vor dem Gespräch tatsächlich mit Ihrem Schwächen auseinander - und zwar denen, die mit dem Job zu tun haben. Dass Sie in der Freizeit gern zu lange schlafen oder Ihren Haushalt vernachlässigen, interessiert hier niemanden. Zu den möglichen Schwächen im Bewerbungsgespräch zählt etwa, nicht gerne vor großen Gruppen zu sprechen - je nach Stelle kann das zwar problematisch werden, ist aber eben auch lösbar. Es gibt keine Pauschallösung für die Frage nach den Schwächen im Bewerbungsgespräch, die richtige Antwort kommt immer auf Sie und den Job an, den Sie wollen. Tipp: Werfen Sie zum Beispiel einen Blick in unsere Jobbörse und finden Sie den Job, der zu Ihnen passt.

Vorsicht Falle: Diese Schwächen im Bewerbungsgespräch sollten unerwähnt bleiben

Vorsicht walten lassen, sollten Sie bei Schwächen, die sich negativ auf den Arbeitsalltag auswirken wie Ungeduld, fehlende Teamfähigkeit und schlechtes Zeitmanagement. Überlegen Sie sich weniger verfängliche Schwächen im Bewerbungsgespräch.

Den ersten Schritt zu einem neuen Job und dem ersten Bewerbungsgespräch gehen Sie mit dem Ausfüllen unserer Onlinebewerbung . Wir freuen uns auf Sie!