Zeitarbeitsunternehmen

Zeitarbeitsunternehmen

Wer heute immer noch in modernen Personaldienstleistungsunternehmen nur Firmen sieht, die anderen Unternehmen gegen Bezahlung Arbeitnehmer überlassen, ist nicht auf Höhe der Zeit. Schon längst haben die Personalspezialisten die umfassenden Anforderungen des Marktes erkannt und sich darauf eingestellt.

Zeitarbeit als Instrument des modernen Personalwesens ist aus der heutigen Wirtschaft kaum noch wegzudecken. War sie es doch auch nicht zuletzt, die der deutschen Wirtschaft über die Finanzkrise in 2010 hinweg geholfen hat. Auch an der Tatsache, dass die Personalkosten einen Hauptbestandteil in der Kostenkalkulation eines Unternehmens ausmachen und daher nach ökonomischen Gesichtspunkten rationalisiert werden wollen, um im Wettbewerb bestehen zu können, hat sich bis heute nichts geändert. Allerdings stehen den Unternehmen immer weniger dringend benötigte Fachkräfte zur Verfügung. Was für die gut ausgebildeten Arbeitnehmer eine recht komfortable Situation ist, bedeutet für die Unternehmen vor allem Kosten. Schließlich müssen sie die Personalauswahl intensivieren, um Vakanzen adäquat zu besetzen. Bei beiden unternehmerischen Herausforderungen setzen Firmen daher gerne auf Personaldienstleistungsunternehmen, welche ihnen über Zeitarbeit die benötigte Flexibilität garantieren und über Personalvermittlung die Rekrutierung abnehmen.

Wenn nun aber die Nachfrage das Angebot an Fachkräften übersteigt, können auch die Personaldienstleister nur bedingt weiterhelfen. Daher entwickelte man in der Personaldienstleistungsbranche Strategien, um diese Entwicklung frühzeitig abzufangen. Neben einer Verfeinerung von Rekrutierungsmethoden begann man, für die Mitarbeiter Weiterbildungen, Trainings und Ausbildungen einzuführen. Dabei gewannen beide Seiten: Für die Personaldienstleister bedeutete die höhere Qualifikation der Mitarbeiter eine bessere Einsetzbarkeit bei Kundenunternehmen, der Mitarbeiter konnte sich über bessere Chancen für seine Karriere und eine stärkere Absicherung gegen Arbeitslosigkeit freuen.

Eine weitere Entwicklung ist die immer stärkere Verlagerung der Personalauswahl auf Personaldienstleistungsunternehmen. Diese verändern ihre Rolle mehr und mehr hin zur Personalberatung. Am offensichtlichsten wird dies bei der Anwerbung und Auswahl von Akademikern. Hier gestaltet sich der Recruitingprozess zeitlich wie inhaltlich sehr umfangreich, weshalb die Personaldienstleister selbst Personalberater und Recruiter beschäftigen, die Trends verfolgen und potentielle Bewerber schon früh beispielsweise auf Karrieremessen oder im Internet über E-Recruiting ansprechen.

Wenn auch Sie auf der Suche nach innovativen Dienstleistungen aus dem Bereich des modernen Personalmanagements sind, so vertrauen Sie auf die pluss Personalmanagement GmbH. Mit Erfahrung seit 1984 und bundesweit mehr als 30 Standorten sind wir Ihr Spezialist für Zeitarbeit, Personalvermittlung, Outsourcing, On-Site-Management sowie Test & Übernahme. Informieren Sie sich gleich online oder lassen Sie sich in einer unserer Geschäftsstellen von unseren freundlichen und kompetenten Mitarbeitern beraten!

Quellen:

Gertz, Winfried (2008): Ingenieure auf Abruf; in: Personalwirtschaft – Magazin für Human Resources; 10/2008

Siemann, Christiane (2008): Händeringend gesucht; in: Personalwirtschaft – Magazin für Human Resources; 10/2008