Meine Lebenswelt als Elektromechaniker

Ich, Elektromechaniker

Frank, 42, spielt am liebsten am Wochenende mit seinen Jungs Fußball. Ab und zu spielen sie auch Freundschaftsspiele gegen andere Hobby-Mannschaften. Seit einem Jahr Elektroniker für Betriebstechnik bei pluss Industrie.

 

"Meine erste Einsatzfirma habe ich mir selber aussuchen können. Das war mir sehr wichtig, weil ich schon viele Betriebe gesehen habe und ziemlich genau weiß, was zu mir passt. Bisher gefällt mir der Job auch wirklich gut. Mein Vorgesetzter ist nett und hat auch Interesse an mir als Mensch. Noch wichtiger ist mir aber, dass ich Kollegen habe, auf die ich mich verlassen kann – die habe ich hier definitiv. 

Ich bin aktuell in der Baugruppenfertigung tätig und je nachdem, wie sich die Auftragslage entwickelt, besteht auch die Chance, dass ich hier übernommen werde. Im Moment sieht es gut aus. Damit die Arbeit nicht zu eintönig wird, wechseln wir alle drei Monate die Abteilung. Dadurch lerne ich immer mehr Leute kennen und kann auch noch viel dazu lernen.  

Bisher ist noch nicht angedacht, dass ich mal bei der Einrichtung von SPS reinschnuppern kann. Bei der nächsten Teamsitzung möchte ich aber mal nachfragen, was da so möglich wäre. Das würde mich schon sehr interessieren. 

Ich war hier auch schon zweimal zur Probe beim Betriebssport mit unterwegs. Die haben eine richtig coole Truppe und können gut noch einen Stürmer wie mich gebrauchen."

 

Aus: Feedbackgespräche mit Mitarbeitern, pluss Industrie. Zur Betreuung unserer Mitarbeiter gehören regelmäßige Gesprächsrunden. Wir finden, nur wer gut zuhört, kann verstehen.