Meine Lebenswelt als Pflegeassistentin

Ich, Pflegeassistentin

 

Hallo zusammen, ich bin Maria, 31 Jahre alt. Meine Tätigkeit ist einfach den Tag mit den Bewohnern zu gestalten und zu verbringen und die Grundbedürfnisse in erster Regel zu erfüllen, d.h. die grundpflegerische Versorgung sicherzustellen.

Das tolle an meiner Tätigkeit ist, dass ich sowohl kranke als auch Senioren oder Menschen mit Behinderung durch meine Ausbildung pflegen kann. Ich bin allerdings in der Altenpflege tätig. 

Wir haben besonders viele demenzkranken Bewohner. Sie sind manchmal schwierig zu erreichen. Die Tagesstimmung ist jeden Tag, oft stündlich, anders. Immer wieder muss ich mich darauf einstellen. Das machen wir viel mit Biographiearbeit. Hier geht es um die Aufarbeitung der Vergangenheit zusammen mit den Bewohnern. Wenn wir ein altes Lieblingslied spielen, fängt der Bewohner meistens automatisch mit zu wippen, weil er den Takt von früher kennt. Sonst erzählt der Bewohner eher wenig. 

Inkontinenz versorgen ist eines meiner wichtigsten Themen, da die meisten Bewohner inkontinent sind. Ich wirke bei diversen Pflegeanamnesen und Pflegedurchführungen und Mobilisation in Absprache den Altenpflegern/Altenpflegerinnen mit. Dazu kommt noch das Servieren von Essen und die Einhaltung der Ordnung & Hygiene in den Räumlichkeiten. Auch die Freizeitgestaltung von Pflegebedürftigen gehört dazu. 

Der Alltag ist manchmal belastend, aber es ist einfach wunderbar mit den Menschen den letzten Lebensweg zu gehen und von dem Leben und der Vergangenheit zu erfahren. Ich kommuniziere jeden Tag mit wundervollen Menschen mit den unterschiedlichsten Gesichtern.  

Ich wollte schon immer etwas Soziales machen. Das habe ich geschafft.