Bewerbungstipps von pluss - So klappt es mit dem neuen Job in der Industrie

Die Industriebranche bietet weit mehr Chancen als nur die reine Fabrikarbeit. Denn Stellen in dieser Branche umfassen längst nicht mehr nur die Arbeit am Fließband - Ingenieure, Facharbeiter, Bauleiter und -techniker, Industrieelektroniker, Mechaniker und viele weitere Berufsbilder sind in der Industriebranche etabliert. Für Ihre erfolgreiche Bewerbung gilt auch im industriellen Umfeld vor allem eins: Professionell muss sie sein. Ihr potenzieller neuer Arbeitgeber soll schnell und zielgerichtet über Ihre Kompetenzen und Ihren bisherigen beruflichen Werdegang informiert werden. In Kurzform bedeutet das: Machen Sie gute Arbeit und sprechen Sie darüber.

Inhalte:

Erfahrungen sammeln durch Zeitarbeit - mit pluss erweitern Sie Ihren Lebenslauf

Nach einer Ausbildung oder einem Studium fehlt es in den meisten Fällen noch an relevanter Berufserfahrung in der Industriebranche. Mit Hilfe von pluss können Sie dieses Manko ausgleichen: Wir vermitteln Sie im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung in interessante Unternehmen und bieten Ihnen so spannende Berufsaussichten - und die Möglichkeit, Ihren Lebenslauf mit interessanten Stationen und Erfahrungen zu füllen.

Apropos Lebenslauf: Er gehört in jede Bewerbung und sollte chronologisch oder antichronologisch Ihren Ausbildungsweg und Ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen aufzeigen. In den Lebenslauf gehören Ihr höchster Schulabschluss, Ihre Ausbildung, Studienfächer, Praktika, Fort- und Weiterbildungen sowie bisherige Anstellungen. Zeigen Sie im Lebenslauf einen roten Faden - lassen Sie daher Unwichtiges lieber weg und stellen Sie die für die Stelle in der Industrie wirklich relevanten Stationen in den Vordergrund. Ein Schülerpraktikum im örtlichen Tierheim beispielsweise wird den Personaler eines Elektronikkonzerns kaum interessieren.

Erfolge und Erfahrungen mit Arbeitnehmerüberlassung

Auch das Anschreiben sollte dem Personaler zielgerichtet ein umfassendes Bild von Ihren Fähigkeiten vermitteln. Hier legen Sie dar, warum Sie sich gerade auf diese Stelle in diesem Industrieunternehmen bewerben und mit welchen Fähigkeiten Sie dem Unternehmen nützlich sein werden. Beschreiben Sie konkrete Erfolge: Bauprojekte, besondere Verantwortlichkeiten oder Prozesse, die unter Ihrer Leitung durchgeführt wurden. Und: Seien Sie bei der Formulierung sorgfältig. Auch wenn das industrielle Umfeld selten Büroarbeit verlangt, zeigt eine korrekte Rechtschreibung und die Einhaltung der üblichen Form, dass Sie präzise und sauber arbeiten und Ihnen die Bewerbung wichtig ist.

Mit Ihren Zeugnissen belegen Sie schließlich Ihre bisherigen beruflichen Stationen und Ihre Ausbildung. Arbeits- und Praktikumszeugnisse geben zudem ein aufschlussreiches Bild Ihrer Arbeitsweise. Auch hier gilt: Stellen Sie Wichtiges heraus und vermeiden Sie unwichtigere Stationen. Grundschulzeugnisse oder fachfremde Praktika können Sie getrost weglassen. Wertvolle Erfahrungen können Sie auch mit Hilfe von pluss sammeln. Im Rahmen der Zeitarbeit haben Sie die Möglichkeit, in renommierten Industrieunternehmen Ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Sie haben Ihre Bewerbung bereits verfasst und nun fehlt nur noch der richtige Arbeitgeber, an den Sie sie senden können? Wir von pluss helfen Ihnen im Rahmen der Personalvermittlung auch dabei, die passende Festanstellung nach Ihren Wünschen zu finden.

Suchen Sie hier nach passenden Jobangeboten in der Industrie