Bewerbungsschreiben für die Industrie

Der erste Eindruck muss stimmen

Bewerbungsschreiben gelten als eine der Königsdisziplinen in der schriftlichen Kommunikation. Sie versuchen, ein bestimmtes Ziel - Ihre Einstellung - mit diesem Schreiben zu erreichen. Alles was Sie schreiben bzw. nicht schreiben wird interpretiert und hat Einfluss darauf, ob Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden und in die engere Auswahl zur Besetzung einer Vakanz gelangen.

Auch wenn Sie um die hohe Bedeutung des Anschreibens wissen - bleiben Sie sich dennoch treu! Wenn Sie später an Ihrem neuen Arbeitsplatz unglücklich sind, weil Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen falsche Angaben gemacht haben, ist Ihnen nicht geholfen. Gute Personalentscheider spüren spätestens im Vorstellungsgespräch, was Ihre Person ausmacht und ob Sie zur freien Position passen.

Das Bewerbungsanschreiben wird lose auf die Bewerbungsmappe gelegt, damit der potentielle Arbeitgeber dies zuerst lesen kann. Sie sollten sich bei der Erstellung des Bewerbungsanschreibens viel Mühe geben, da es den ersten Eindruck von Ihnen vermittelt.

In diesem Anschreiben, das man der Bewerbung hinzufügt, gibt man einiges von sich preis. Der potentielle Arbeitgeber erhält einerseits einen Eindruck von Ihrer schriftlichen Ausdrucksfähigkeit und Ihren Orthografiekenntnissen sowie von Ihrer bisherigen beruflichen Ausrichtung, Ihren Erfahrungen, Zielen, Wünschen und Interessen. Versuchen Sie, sich in dem Bewerbungsanschreiben von einer möglichst guten Seite zu präsentieren. Stellen Sie kurz Ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und bisherigen Tätigkeiten dar sowie Ihre Überzeugung, hervorragend zur ausgeschriebenen Position und zum Unternehmen zu passen. Ihr zukünftiger Arbeitgeber muss spüren, dass Sie genau der richtige Kandidat sind.

Dass das Bewerbungsanschreiben physisch betrachtet keine Flecke oder Eselsohren zeigen darf, ist selbstverständlich. Weiterhin gibt es für das Bewerbungsanschreiben Normen und Vorschriften, die Sie auf jeden Fall einhalten sollten. Generell sollte das Anschreiben nicht länger als eine DIN A4 Seite sein.

Ihre Chance in und zwischen den Zeilen

Beispiel für den formellen Aufbau des Bewerbungsanschreibens:

  • Linker Rand 2,5 cm
  • Rechter Rand zwischen 1,0 und 2,5 cm
  • Oberer Rand 1,5 cm
  • Unterer Rand 1,5 cm

Die oben empfohlenen Einstellungen können Sie in Ihrem Textprogramm, wie z.B. MS Word oder Open Office, vornehmen. Achten Sie darauf, dass Sie eine gut leserliche Standardschrift, wie z.B. Arial, verwenden. Die Schriftgröße sollte nicht zu klein und nicht zu groß sein. Es empfiehlt sich die Schriftgröße 10 Punkt oder 11 Punkt.

Wie ein Bewerbungsschreiben aufgebaut sein sollte, können Sie aus unseren kostenlosen Mustern ersehen (siehe unten).

Grundsätzlich sollte ein Bewerbungsanschreiben oben links Ihre Absenderadresse enthalten. Diese besteht aus Ihrem Vor- und Nachnamen, der Straße und Hausnummer sowie der Postleitzahl und dem Ort. Je nach Wunsch können Sie hier auch Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse einfügen.

Vier Zeilen tiefer wird der Name und die Adresse des Empfängers, also die Firmierung und Adresse des Unternehmens eingegeben, bei dem Sie sich bewerben möchten. Vergessen Sie die Rechtsform nicht. Unter dem vollständigen Unternehmensnamen folgt der Name des Ansprechpartners. In Stellenangeboten wird dieser oftmals mit angegeben. Sie können sich auch vorab telefonisch bei dem entsprechenden Unternehmen erkundigen, wer Ihr Ansprechpartner ist. Hierdurch zeigen Sie dem Unternehmen, dass Ihnen die Stelle wichtig ist, dass Sie kommunikativ sind und keine Angst vor einer Kontaktaufnahme mit fremden Personen haben.

Machen Sie sich die Mühe, den Empfänger persönlich anzusprechen. Es lohnt sich, eine möglichst persönliche Beziehung zu dem Empfänger herzustellen - der Mensch hört nichts so gern wie seinen Namen. Direkt darunter folgt der Straßenname und die Hausnummer. Achten Sie bitte auf Adresszusätze wie 1. OG oder ähnliches. Je genauer die Anschrift, desto besser. Gerade durch Kleinigkeiten suggerieren Sie dem Empfänger, dass Sie neben Ihren anderen Qualifikationen auch außerordentlich sorgfältig arbeiten. Unter der Zeile mit Straße und Hausnummer folgen ohne eine zusätzliche Leerzeile Postleitzahl und Ort.

Es folgen drei Leerzeilen und dann rechtsbündig der Ort und das Datum. Gängig ist die Form “Ort, 00. Monat 0000“. Man schreibt nicht mehr „den“ oder abgekürzt „d.“ vor dem Datum. Dies gilt als veraltet.

Es werden wieder drei Leerzeilen freigelassen. Dann folgt in fett der Betreff dieses Anschreibens. Sie könnten hier z.B. schreiben „Bewerbung als …“. Auch können Sie im Betreff darauf hinweisen, dass Sie sich mit dieser Bewerbung auf ein bestimmtes Stellenangebot beziehen. Z.B. „Bewerbung als …./ Ihr Stellenangebot im „Musterstätter Musterblatt“. Das Wort „Betreff“ wird in dieser Zeile jedoch nicht genannt.

Es folgen zwei Leerzeilen und dann die Anrede. Sofern Sie den Namen Ihres Ansprechpartners kennen, schreiben Sie „Sehr geehrte Frau…,“ oder „Sehr geehrter Herr...“. Wenn Ihr Ansprechpartner einen akademischen Titel wie z.B. „Dr.“ oder „Prof.“ besitzt, stellen Sie diesen Titel dem Namen voran. Sollten Sie den Namen des Ansprechpartners nicht kennen, schreiben Sie „Sehr geehrte Damen und Herren“.

Lassen Sie eine Zeile frei. Wenn Sie dies nicht bereits in der Betreffzeile getan haben, sollten Sie zu Beginn des eigentlichen Textes darauf Bezug nehmen, woher Sie von dem freien Stellenangebot erfahren haben. Danach beschreiben Sie spannend und selbstbewusst welche Erfahrungen und Qualifikationen Sie bereits in diesem Bereich sammeln konnten und wie Ihnen diese vermutlich helfen werden, die bevorstehenden Aufgaben bestmöglich zu erfüllen.

Das Bewerbungsanschreiben vermittelt dem Leser einen Eindruck Ihrer Persönlichkeit

Sie sollten beschreiben, warum Sie bei dem angeschriebenen Unternehmen unbedingt anfangen möchten und was Sie an der neuen Aufgabe besonders reizt. Warum sind Sie der richtige Kandidat für dieses Stellenangebot? Erläutern Sie kurz, warum Sie Ihren Beruf gewählt haben und was Sie in Ihrer Karriere bereits erreicht haben. In Ihrem Bewerbungsanschreiben nehmen Sie Bezug auf eine mögliche Ausbildung, ein Studium, bisherige Jobs und Anstellungen sowie auf mögliche Aufenthalte im Ausland.

Auch der Hinweis, ab wann Sie die Stelle antreten könnten, sowie Ihr Gehaltswunsch sind an dieser Stelle durchaus üblich.

Runden Sie das Bewerbungsanschreiben z.B. mit dem Hinweis ab, dass Sie sich über ein Vorstellungsgespräch sehr freuen würden, um den Ansprechpartner persönlich von Ihren Stärken zu überzeugen.

Mit der klassischen Grußformel „Mit freundlichen Grüßen“ und darunter Ihrem Vor- und Nachnamen machen Sie nichts falsch. Denken Sie bitte auch daran, das Bewerbungsanschreiben persönlich zu unterschreiben.

Für eine effektive Bewerbung benötigen Sie u.a. ein Bewerbungsanschreiben, das Ihr Interesse an dieser Stelle verdeutlicht, einen Lebenslauf sowie ein Bewerbungsfoto in Ihren Unterlagen.

Beherzigen Sie die oben genannten Tipps und vermeiden Sie typische Fehler bei Ihrer Bewerbung

Wenn Sie planen, eine Bewerbung zu schreiben, kann es sich als hilfreich erweisen, auf Muster als Orientierungshilfe bzw. Vorlagen zurückgreifen zu können. Neben hilfreichen Tipps für Ihre Bewerbung erhalten Sie auf dieser Seite Musterbewerbungen für verschiedene Berufe. Wir stellen Ihnen die Vorlage eines Deckblatts, eines Lebenslaufs sowie verschiedene, berufsbezogene Bewerbungsanschreiben zur Verfügung.

Sie können die Bewerbungsvorlagen einfach für Ihre Bewerbungsmappe oder Ihre Onlinebewerbung nutzen. Auch die folgenden Musteranschreiben können Sie gern für Ihre Bewerbungsunterlagen einsetzen und als Vorlage für Ihre Bewerbung verwenden.

Musterbewerbungsanschreiben:

Bewerbungsanschreiben Anlagenmechaniker (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Anlagenmechaniker (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Industriekaufmann (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Industriekaufmann (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Industriemechaniker (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Industriemechaniker (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Konstruktionsmechaniker (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Konstruktionsmechaniker (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Mechatroniker (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Mechatroniker (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Metallbauer (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Metallbauer (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Produktionshelfer (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Produktionshelfer (m/w) als Word-Dokument

Bewerbungsanschreiben Schweißer (m/w) im Browser
Bewerbungsanschreiben Schweißer (m/w) als Word-Dokument

Tipp:

Nutzen Sie die Chancen, die Ihnen pluss im produzierenden Gewerbe bietet. Als Spezialdienstleister verfügt die pluss-Gruppe über eine Vielzahl von Branchenkontakten und bietet Ihnen die Möglichkeit, diese für sich zu nutzen und den passenden Job zu finden. Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen, attraktiven Arbeitsplatz in der Industrie sind, freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung.

Nutzen Sie gleich hier unsere Onlinebewerbung!