Lebenslauf für Bewerbungen

Lebensläufe / Lebenslauf Muster

Curriculum vitae: Tipps zu Gestaltung und Aufbau.

Ein Lebenslauf soll Ihren potentiellen Arbeitgeber über Ihre berufliche Entwicklung informieren. Aus ihm lässt sich erkennen, welche Schul- und Berufsausbildung Sie besitzen, bei welchen Arbeitgebern sie beschäftigt waren, ob Sie an Fortbildungen teilgenommen haben usw.

Ein Lebenslauf kann ausführlich in klar strukturierten und zeitlich aufeinander aufbauenden Sätzen geschrieben oder in tabellarischer Form gestaltet sein. Der tabellarische Lebenslauf wird aktuell am häufigsten verwendet. Er bietet dem Leser einen schnellen Überblick über die bisherige Laufbahn des Bewerbers und sollte nicht länger als zwei Seiten sein. Sollte Ihr Lebenslauf zu lang geraten, konzentrieren Sie sich auf die für die angestrebte Position wichtigsten Punkte. Einen Musterlebenslauf, den Sie als Vorlage für Ihre Bewerbung verwenden können, finden Sie am Ende dieses Abschnitts.

Lebensläufe werden nach chronologischer oder antichronologischer Form unterschieden. Die beliebteste Variante ist die antichronologische, bei der die letzte Tätigkeit zuerst genannt wird. Hierdurch wird der Personalentscheider des Unternehmens, bei dem Sie sich bewerben, in die angenehme Lage versetzt, direkt auf einen Blick alle Sie betreffenden wichtigen Punkte zu überschauen.

Wird für die Bewerbungsunterlagen kein Deckblatt verwendet, auf dem sich ein Bewerbungsfoto befindet, sollte dieses oben rechts am Lebenslauf angebracht werden.

Setzen Sie fett formatierte Zwischenüberschriften in Ihren Lebenslauf ein. Jeder einzelne Themenbereich Ihres Lebenslaufs erhält einen eigenen Abschnitt. So hat z.B. Ihr „Beruflicher Werdegang“ eine andere Überschrift als die „Berufliche Ausbildung“.

Ein Lebenslauf sollte möglichst keine zeitlichen Lücken aufweisen. Bewerber, die solche in ihrem Berufsleben haben, gelten bei Personalentscheidern oftmals als mögliche „Problemfälle“. Wenn der Lebenslauf dennoch Lücken aufweist, weil Sie z.B. arbeitslos waren, versuchen Sie diese Zeiträume möglichst „attraktiv“ zu füllen bzw. positiv zu erklären. Schreiben Sie nicht „arbeitslos“, sondern besser „arbeitssuchend“. Hierdurch vermitteln Sie, dass Sie bemüht waren, eine Beschäftigung zu finden. Wenn Sie in diesen Zeiträumen eine Fortbildung absolviert haben oder von der Agentur für Arbeit in eine Weiterbildungsmaßnahme vermittelt wurden, dann nennen Sie diese.

Lassen Sie den Leser Ihres Lebenslaufs merken, dass Sie möglichst konsequent Ihrer beruflichen Richtung treu bleiben und durchgehend an Ihrer Karriere arbeiten. Am besten wäre es, wenn der Personalentscheider, der den Lebenslauf liest, einen durchgehenden „roten Faden“ in Ihrem beruflichen Leben erkennt.

Wenn Sie oft Ihren Arbeitgeber gewechselt haben, kann dies z.B. als sprunghaft und unbeständig gewertet werden oder aber als wissbegierig und motiviert, umfangreiche Berufserfahrung zu sammeln - je nachdem, wie Sie Arbeitsplatzwechsel in Ihrem Anschreiben erläutern.

Wenn Sie einige Zeit auf Reisen waren und in keinem festen Angestelltenverhältnis standen, können Sie dies als kreativen Input, persönliche Weiterentwicklung und als sprachliche Fortbildung darstellen.

„Berufliche Orientierungsphase“ hört sich deutlich besser an als „berufliche Auszeit“.

Deutliche berufliche Umbrüche und Branchenwechsel im Lebenslauf lassen sich z.B. dadurch erklären, dass sich für Sie immer stärker herauskristallisiert hat, was für Sie wirklich wichtig ist und Ihren Wünschen und Fähigkeiten entspricht. Viele Personalentscheider geben zunehmend Bewerbern eine Chance, die bereits in unterschiedlichen Bereichen tätig waren, weil diese als erfahren und „breit aufgestellt“ gelten. Ein Umbruch oder Branchenwechsel muss somit nicht zwingend ein Nachteil sein.

Nutzen Sie für Ihren Lebenslauf dasselbe Papier, denselben Schrifttyp und dieselbe Schriftgröße wie in Ihrem Bewerbungsanschreiben.

Inhaltlich besteht ein Lebenslauf aus den folgenden Bestandteilen:

  • „Angaben zur Person“ oder „Persönliche Angaben“
  • „Berufspraxis“ oder „Beruflicher Werdegang“
  • „Berufsausbildung“ oder „Berufliche Ausbildung“
  • „Schulausbildung“ oder „Schulische Ausbildung“
  • "Studium" oder "Hochschulabschluss"
  • „Weiterbildung“ oder „Berufliche Weiterbildung“
  • „Zivildienst“, „Grund-/Wehrdienst“ oder „Freiwilliges soziales Jahr“ - Alternativ können Zivildienste, Grund-/Wehrdienste und freiwillige soziale Jahre (FSJ) auch unter „Sonstiges“ aufgeführt werden.
  • „Besondere Kenntnisse“ oder „Sonstiges“ - Hier können übersichtlich Interessen, Hobbys, EDV- und Sprachkenntnisse ebenso aufgeführt werden wie der Besitz eines Führerscheins.

Unter den Lebenslauf wird der Ort sowie das aktuelle Datum geschrieben. Viele Bewerber, die einen Lebenslauf erstellen, unterschreiben diesen auch handschriftlich.

Machen Sie sich stets bewusst, dass Personalentscheider womöglich alles interpretieren, was Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen schreiben und wie Sie sich darstellen. Jeder Satz kann gedeutet werden und erfährt eine positive, neutrale oder negative Bewertung. Wenn Sie z.B. unter „Sonstiges“ schreiben, dass Sie gern Feldhockey spielen, werden Ihrem potentiellen Arbeitgeber zuerst die Gedanken durch den Kopf schießen, dass Sie ein Teamspieler sind und sich einbringen können, andererseits wird er aber auch kurz an einen möglichen Arbeitsausfall von Ihnen denken, wenn Sie beim Punktspiel am Sonntag wieder Ihre „Knochen hingehalten“ haben.

Musterlebensläufe/Vorlagen:

Hier erhalten Sie eine Lebenslauf-Vorlage bzw. einen tabellarischen Beispiel-Lebenslauf. Für die Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen müssen Sie nur noch Ihre Daten eintragen, ein Anschreiben für die entsprechende Position hinzufügen sowie Zeugnisse und sonstige Unterlagen beilegen.

Vorlage tabellarischer Lebenslauf:

Lebenslauf Muster 1 im Browser
Lebenslauf Muster 1 als Word-Dokument

Berufschancen im Team von pluss:

Wenn Sie aktuell auf der Suche nach einem Arbeitsplatz im Bereich Office sind, schauen Sie sich doch bitte die Angebote an, die wir auf dieser Homepage für Sie zusammengestellt haben. Die pluss-Gruppe bietet Ihnen attraktive kaufmännische Stellen und interessante Einsätze in renommierten Unternehmen. Vielleicht ist in unserer Jobbörse genau das Richtige für Sie dabei und Sie können sich sofort online bewerben.