Care People Newsletter Vol. 24

Die Themen dieses Care People Newsletters:


pluss Care People mit neuem Logo und neuer Firmierung

Nach über dreißig Jahren mit einem nahezu unveränderten Marktauftritt präsentiert sich die PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH in neuem Gewand. Punktgenaue Personallösungen für Unternehmen und attraktive Perspektiven für Arbeitnehmer spiegeln sich in einem neuen Logo wider, das die ebenfalls neue Firmierung „pluss Personalmanagement GmbH“ beinhaltet und ergänzt um den Claim „Menschen mit Antrieb“ Unternehmenseigenschaften wie Innovationskraft, Dynamik und Eigenmotivation in zeitgemäßer Gestaltung unterstreicht.

In Weiterentwicklung der Branchenspezialisierung wurden neben einem Hauptlogo Varianten für jeden Geschäftsbereich geschaffen. Die Farbe Orange steht bei pluss nun seit Mitte März 2015 für die Sparte Care People. Mit dieser eindeutigen Farbkennung sowie der Nennung der Branchenkompetenz im Logo soll ein eigenständiger Auftritt am Markt ermöglicht werden.

Bei der Gründung im Jahr 1984 war es Ziel, Unternehmen und Dienstleistungen bereits bei Nennung des Namens positiv wahrzunehmen. Eine goldrichtige Entscheidung. Die fünf Buchstaben „PLUSS“, die bis jetzt für „Personal Leasing und System Service“ standen, wurden zum Begriff für engagierte und zuverlässige Personallösungen.

Sich verändernden Marktgegebenheiten und Herausforderungen hat sich das Unternehmen stets gestellt, hat sich verändert, entwickelt und ist gewachsen. Heute gilt die pluss-Gruppe als Spezialist für alle Instrumente moderner Personaldienstleistung mit breitem Branchenwissen und kompetenten Fachleuten. Kunden werden effektiv bei Gewinnung und Einsatz von Personal unterstützt und nachhaltig entlastet, Mitarbeiter profitieren von leistungsgerechten Konditionen, Weiterentwicklung und vielfältigen Karrierechancen.

Mehr als 30 Standorte in Deutschland, ein Jahresumsatz von ca. 60 Mio. EUR und stetige Expansionsbestrebungen zeichnen heute ein klares Zukunftsszenario.

„Wir sind überzeugt, dass die Arbeitswelt erfüllend sein kann. Daher schaffen wir echte Partnerschaften zwischen Menschen und Unternehmen. Offenheit, Vertrauen, Zuverlässigkeit und Leidenschaft kennzeichnen dabei Arbeitsweise und den Antrieb aller Mitarbeiter“, so Geschäftsführer Christian Baumann. „Unsere Dienstleistungen und unser Angebotsportfolio haben sich kontinuierlich weiterentwickelt. Neue Potentiale und Märkte sind erschlossen worden und eine stringente Spezialisierung auf definierte Geschäftsbereiche hat unsere Kompetenzen bei Marktteilnehmern noch deutlicher werden lassen. Um den Veränderungen gerecht zu werden und mit den Personaldienstleistungen Zeitarbeit, Personalvermittlung, On-Site-Management und Outsourcing breit aufgestellt, war ein Relaunch von Firmierung und Logo notwendig und vielleicht schon überfällig.“


Krankenhaus-Strukturgesetz 2016 im Kontext mit pluss Care People

Was hat der pluss-Geschäftsbereich Medizin & Pflege mit dem Krankenhaus-Strukturgesetz zu tun? Antworten auf diese Frage gibt die Leiterin des Care People Kompetenz-Zentrums, Melitta Keller

Die Bundesregierung hat am 10.06.2015 den Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (Krankenhausstrukturgesetz – KHSG) beschlossen, der die Qualität der Krankenhausversorgung stärkt, die Finanzierungsmöglichkeiten der Krankenhäuser verbessert und Anreize setzt, Krankenhäuser umzustrukturieren. Das Gesetz soll zum 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe formuliert den Zweck des Gesetzes in folgender Weise:
"Mit dem "Krankenhaus-Strukturgesetz" schaffen wir eine solide Arbeitsgrundlage für die rund 2.000 Krankenhäuser in Deutschland und für die Patienten ein Plus an Behandlungssicherheit und Versorgungsqualität. Patienten müssen sich auf eine gute Versorgung im Krankenhaus verlassen können. Deshalb stärken wir die Spitzenmedizin und sorgen dafür, dass sich besonders gute Qualität künftig auch finanziell lohnt. Außerdem bringen wir mehr Pflegepersonal ans Krankenbett. Denn gute Versorgung und Pflege im Krankenhaus können nur dann gelingen, wenn Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger nicht dauerhaft überlastet sind. Mit einem Strukturfonds unterstützen wir die Länder dabei, notwendige Umstrukturierungen zur Verbesserung der Versorgung voranzubringen. Das entlastet auch die Beitragszahler."  

Schwerpunkte des Gesetzes und Auswirkung auf pluss Care People:

1. Qualität wird als Kriterium bei der Krankenhausplanung eingeführt
Die Mindestmengenregelung wird nach den Vorgaben der höchstrichterlichen Rechtsprechung rechtssicher ausgestaltet. Bei der Krankenhausvergütung wird künftig auch an Qualitätsaspekten angeknüpft. Es werden Qualitätszuschläge und -abschläge für Leistungen eingeführt. Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser werden patientenfreundlicher gestaltet, denn Patientinnen und Patienten benötigen leichter nutzbare Informationen über die Qualität der Versorgung im Krankenhaus.

pluss Care People wird in Zukunft mit der Überlassung gut qualifizierter Zeitarbeitnehmer in der Pflege einen noch wichtigeren Beitrag leisten. Gewährleistet wird dies beginnend mit der Qualität der Auswahl der Zeitarbeitnehmer und setzt sich nachhaltig fort mit der professionellen Führung in den Niederlassungen. Die individuelle Qualifizierung der Zeitarbeitnehmer und internen Mitarbeiter im Kompetenz-Zentrum ist zielgerichtet auf die besonderen Herausforderungen der Pflege in den nächsten Jahren, wird von den Niederlassungen entsprechend der Bedarfe der Mitarbeiter und Kunden geplant und kann von jedem pluss-Mitarbeiter in Anspruch genommen werden.

2. Zur Stärkung der unmittelbaren pflegerischen Patientenversorgung, der Pflege am Bett, wird ein Pflegestellen-Förderprogramm eingerichtet
In den Jahren 2016 bis 2018 belaufen sich die Fördermittel auf insgesamt bis zu 660 Mio. Euro. Ab 2019 stehen dauerhaft 330 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung. Dadurch können voraussichtlich 6.350 neue Stellen geschaffen werden, die ausschließlich der Pflege am Bett zugutekommen.

pluss Care People unterstützt das strategische Personalmanagement der Krankenhäuser bedarfsorientiert bei der zeit- und kostenintensiven Personalbesetzung mit entsprechend qualifiziertem Pflegepersonal sowie zielgerichteten Beratungsdienstleistungen rund um die Wertschöpfungskette Personal. Der Nutzen für die Kunden ist eindeutig: Zeit- und Kostenersparnis bei gesicherter und nachgewiesener Qualität.

3. Zur Weiterentwicklung der Krankenhausfinanzierung werden die Rahmenbedingungen für die Anwendung von Sicherstellungszuschlägen präzisiert
Krankenhäuser, die an der stationären Notfallversorgung teilnehmen, erhalten in Abhängigkeit der vorgehaltenen Notfallstrukturen Zuschläge. Zudem wird der Investitionsabschlag für Kliniken bei der ambulanten Vergütung von 10 auf 5 Prozent halbiert. Die Rahmenbedingungen für Zuschläge für besondere Aufgaben werden präzisiert. Die Spannweite der Landesbasisfallwerte wird ab dem Jahr 2016 durch eine weitere Annäherung an den einheitlichen Basisfallwertkorridor vermindert.

pluss Care People unterstützt die Krankenhäuser mit der Überlassung speziell geschulter Pflegefachkräfte für die Notfallversorgung, einem in Zukunft noch wichtiger werdenden Bereich der Gesundheitswirtschaft.

4. Die Neuausrichtung der Mengensteuerung erfolgt in zwei Stufen
In einer ersten Stufe werden Vereinbarungen der Vertragsparteien auf Bundesebene dazu beitragen, mit Wirkung für das DRG-System 2017 die Bewertung bei Leistungen mit wirtschaftlich begründeten Fallzahlsteigerungen abzusenken oder abzustufen. In einer zweiten Stufe erfolgt für das Jahr 2017 die Ebenenverlagerung der Mengensteuerung von der Landes- auf die Krankenhausebene.

pluss Care People unterstützt die Krankenhäuser bei der steigenden Flexibilisierung des Personalbedarfs durch individuelle und bedarfsgerechte Kooperationsverträge.

Weitere Schwerpunkte des Krankenhaus-Strukturgesetzes, auf die die pluss Personalmanagement GmbH keinen Einfluss hat, beziehen sich auf die Verantwortlichkeit der Länder bei der Planung und Investitionen der Krankenhäuser:

5. Zur Verbesserung der Versorgungsstrukturen wird ein Strukturfonds eingerichtet
Dazu werden einmalig Mittel in Höhe von 500 Mio. Euro aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds zur Verfügung gestellt, wenn die Länder den gleichen Beitrag leisten. So wird maximal ein Volumen in Höhe von 1 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt. Die Fördergelder werden den Krankenhäusern nicht anstelle, sondern zusätzlich zu der notwendigen Investitionsförderung zugutekommen.

6. Es bleibt dabei, dass die Bundesländer die Planung von Krankenhäusern im Rahmen der Daseinsvorsorge auch weiterhin durchführen und die Investitionskosten für ihre Krankenhäuser in notwendigem Umfang bereitzustellen haben

Bei der Umsetzung der Anforderungen des Krankenhaus-Strukturgesetzes ist pluss Care People erfahrener und zuverlässiger Personalpartner von Krankenhäusern

pluss-Gruppe laut FOCUS Erhebung Top-Personaldienstleister 2015

Das am 21.04.2015 erschienene FOCUS-SPEZIAL „Gehalt & Karriere“ beschäftigt sich unter anderem mit den Chancen der Zeitarbeit und bewertet in Deutschland tätige Personaldienstleistungsunternehmen. Der pluss Personalmanagement GmbH wurde im Bereich Zeitarbeit das Siegel „TOP Personaldienstleister 2015“ verliehen.

Unter die Lupe genommen wurden die Prozesse der Kandidatenauswahl, die hieraus resultierende Qualität der Arbeitnehmerüberlassung, Service- und Dienstleistungsaspekte sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Sowohl die Meinungen von Entscheidern aus Betrieben wie auch von Zeitarbeitnehmern waren Grundlage der Bewertung.

„Durch den FOCUS als empfehlenswertes Unternehmen für Zeitarbeit beurteilt zu werden, ist eine besondere Auszeichnung“, so pluss-Geschäftsführer Christian Baumann. „Den Grund für den Erfolg unserer Arbeit sehen wir in der Mentalität und im Know-how der pluss-Beschäftigten, durch deren engagierten Einsatz täglich Bestleistungen für alle Seiten des Arbeitsmarktes erbracht werden.


Messebesuch wurde mit Hauptgewinn und neuem Arbeitsplatz belohnt

Vom 24. – 26. März 2015 präsentierte pluss Care People auf der Messe ALTENPFLEGE in Nürnberg das Angebotsportfolio im Bereich des Personalmanagements für das Pflegewesen sowie Chancen als Mitarbeiter im Team. Neben dem interessanten Angebot zog ein Gewinnspiel Besucher an den Stand, bei dem ein Wellness-Gutschein von Jochen Schweizer im Wert von 199 Euro gewonnen werden konnte.

Aus mehr als 500 Teilnahme-Coupons zog die pluss Glücksfee Janina Boog in der Niederlassung Heidenheim eine Gewinnerin: Claudia Strei. Die gelernte Altenpflegefachkraft aus Ebersbach bei Göppingen holte sich Ihren Wellness-Gutschein persönlich in der Niederlassung Heidenheim ab – und entschied sich zu bleiben!

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen konnte ihr das Care People Team Perspektiven bieten und sie als neue Mitarbeiterin willkommen heißen. Seit dem 01.06.15 ist sie als Pflegefachkraft in der PGS Wohngruppe/24h Intensivpflege/Betreuung in Backnang tätig. „Wir freuen uns, dass sich Frau Strei für pluss entschieden hat und wünschen ihr viel Erfolg und berufliche Erfüllung!“ so Elmar Ritter, Personaldisponent in der pluss Niederlassung Heidenheim.

Sandra Ostojic, Personaldisponentin Care People, Claudia Strei, Altenpflegefachkraft bei pluss Care People, Janina Boog, Personalassistentin, und Elmar Ritter, Personaldisponent, bei der Übergabe des Wellness-Gutscheins (v.l.n.r.)