pluss-Gruppe: Modifiziertes Firmenlogo ab 2023

Personaldienstleistungen sind das Metier und die Leidenschaft der pluss-Unternehmensgruppe. Seit annähernd vier Jahrzehnten geben die Experten für die Gewinnung und den Einsatz von Mitarbeitenden ihr gesammeltes Know-how und ihre Erfahrungen an neue Kolleginnen und Kollegen weiter. Entstanden ist so in den Jahren ein Verbund von Unternehmen, in dem sich in der jeweils von ihnen betreuten Branche hochgradig vernetzende Spezialisten für die Zusammenführung arbeitgeber- und arbeitnehmerseitiger Wünsche und Anforderungen engagieren.

In vielen Regionen Deutschlands hat pluss mit seinen Dienstleistungen Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung Maßstäbe in puncto Qualität und Leistungsfähigkeit gesetzt. Das Unternehmen steht mit seinem Namen für passgenaue Personallösungen, branchenspezifische Expertise und eine von Offenheit und Zuverlässigkeit geprägte Arbeitsweise.

Die Vielfältigkeit des Angebots und die ausgeprägte Spezialisierung auf die Bereiche Medizin, Pflege, Bildung, Sozialwesen, Handwerk, Industrie und Office hat pluss in der Vermarktung seiner Dienstleistungen seit 2015 durch farblich differenzierte Ausprägungen des Firmen-Logos verdeutlicht. Ab Anfang 2023 ändert pluss seine Marketing-Strategie und setzt auf ein einheitliches, für alle Geschäftsbereiche geltendes Erkennungszeichen.

„Weniger unsere individuellen Branchen-Logos bleiben im Gedächtnis unserer Stakeholder, sondern vielmehr der Name „pluss“. Diese Erkenntnis hat uns zu der Konsequenz geführt: es darf einfacher, deutlicher und klarer sein“, erläutert Geschäftsführer Wolfgang Ungerathen die Entscheidung. „Künftig werden wir nur noch ein Logo einsetzen, für das lediglich für die spezifischen Verwendungen Gestaltungsvarianten entwickelt wurden.“

Aufgrund der erlangten Bekanntheit der Marke verzichtet pluss zukünftig auf den Zusatz „Personalmanagement“ im Logo und setzt die bisher verwendeten Farben nur noch als Differenzierungsmerkmal in Brancheninformationen ein. Bis zur vollständigen Implementierung des neuen Markenauftritts hat pluss eine Übergangszeit von bis zu einem Jahr veranschlagt.

Mit Expertise und Weitblick setzen sich die pluss Geschäftsführer Wolfgang Ungerathen (links) und Christian Baumann für die Weiterentwicklung der Branche, der eigenen Unternehmensgruppe und ihrer Beschäftigten ein

Infos zu beruflichem Einstieg, Umstieg und Aufstieg, zu mehr Erfüllung in der Arbeitswelt, zur pluss-Unternehmensgruppe, zu Kontaktdaten und aktuellen Stellenangeboten unter www.pluss.de.


Mit Standorten in folgenden Städten betreut die pluss-Unternehmensgruppe die jeweiligen (Metropol-) Regionen:
Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Buxtehude, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Frankfurt, Göttingen, Goslar, Hamburg (City, City-Süd, Harburg), Hannover, Heidenheim, Kassel, Kiel, Koblenz, Köln, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Schwerin, Ulm, Wilhelmshaven, Würzburg

Zurück zur Newsübersicht